Während die MS Europa sicherlich nicht mehr das neueste Schiff auf den Weltmeeren ist, hat Hapag Lloyd stets gut auf sie geachtet. Auch das Layout der Suiten zeugt von Pioniergeist und Weitsicht, wenn man das Baujahr 1999 bedenkt.

Willkommen auf der MS Europa!


Wir hatten dieses Mal eine Veranda Suite auf Deck 6, welche auch den Standardgrundriss für die meisten Suiten widerspiegelt. Nach unserem Check-In an Land wurden wir von einer charmanten Hostess bis auf die Suite begleitet, in welcher uns bereits der standesgemässe Champagner mit Canapées und Nüssli erwartete.

Die grosszügige Suite lädt zum Verweilen ein


Klassisch im Stil und dennoch zeitgemäss eingerichtet, hiess uns die Suite perfekt instandgehalten und akkurat gereinigt willkommen. Wie bei einigen gehobenen Reedereien üblich, bot die Suite einen mit Vorhängen abtrennbaren Wohn- sowie Schlafbereich. Die umfangreiche Reisegarderobe fand problemlos im begehbaren Kleiderschrank Platz, welcher über ausreichend Bügel sowie über einen Safe verfügte. Besonders hat uns die Reisetasche sowie die kleine Pooltasche gefallen, welche auf uns wartete.

Komfortables Bett, welches auch zu zwei einzelnen Betten umgebaut werden kann


Das Bett bestand zwar aus zwei einzelnen Betten, welche zusammengeschoben wurden. Dennoch war es überaus bequem und auch der Sonderwunsch nach anderen Kissenfüllungen wurde umgehend erfüllt. Der Wohnbereich verfügte neben dem gemütlichen Sofa sowie weiterer Sitzmöglichkeiten über einen ausreichend grossen Schreibtisch mit allen notwendigen Anschlüssen. Dort erwartete uns auch die Nespressomaschine mit einer grossen Auswahl an Kapseln sowie die Minibar, welche täglich aufgefüllt und im Reisepreis enthalten war. Ebenso lagen bereits unsere Unterlagen für die Landausflüge sowie wie ein kleiner Reiseführer über die Ostsee bereit.

Wunderschöne Veranda zum Verweilen
Aussicht von der Suite



Der grosszügige Balkon bot mit zwei komfortablen Stühlen, einem kleinen Beistelltisch sowie einer Liege ausreichend Platz, um in privater Umgebung frische Luft zu schnappen.

Grosszügiges Badezimmer
Hygieneartikel der MS Europa


Das Badezimmer wurde in Teilen während der letzten Renovierung ebenfalls aufgefrischt, auch wenn man hier an Armaturen etc. doch das Alter des Schiffes erkennen konnte. Dennoch fanden wir das Badezimmer mit Eckdusche, separater Badewanne sowie grossem Waschbecken mit ausreichend Stauraum für ein Schiff sehr komfortabel und grosszügig. Die MS Europa eigene Pflegeserie mit Meerfenchel überzeugte uns in der Qualität ebenso wie mit einem angenehmen Duft. Wir mussten uns auch gleich einmal schlau machen: Meerfenchel ist eine Sukkulentenart, welche an felsigen Küsten im Bereich der Gischt wächst. Er kommt häufig im Schwarzen Meer, dem Mittelmeer sowie dem Ostatlantik vor.
Die Handtücher waren hochwertig und wurden stets zweimal pro Tag ausgetauscht. Besonders nett fanden wir auch die weiteren Amenities, wie beispielsweise Zahnseide, welche wir in diesem Umfang nur aus gehobenen Hotels in Asien kennen.

Wohnecke der Veranda Suite
Begehbarer Kleiderschrank


Allgemein können wir über den Suitenservice nur Gutes berichten. Die fleissigen Geister waren stets auf unserem Flurabschnitt unterwegs und haben die Suite zu jeder Zeit tadellos gereinigt. Man hat auch immer den richtigen Zeitpunkt abgewartet, so dass wir uns niemals gestört fühlten oder bei Rückkehr vor der Kabine warten mussten. Auch war die Suite stets perfekt gereinigt und selbst in Ecken fanden wir keinen Schmutz vor. Kleine Details wie das morgendliche Auflegen der Sitzkissen auf dem Balkon zeigen die hervorragende Führung der MS Europa.

Das strenge Protokoll von Hapag Llloyd in Bezug auf Oberflächenreinigungen wurde vorbildlich durchgeführt. Zusammen mit einem Set Masken pro Passgier und ausreichend Desinfektionstüchern wartete bereits bei Einschiffung ein ausführlicher Guide mit allen Hygienemassnahmen an Bord auf uns. Während unserer gesamten Reise hatten wir auch stets das Gefühl, dass sämtliche strengen Auflagen penibel befolgt wurden.

Die Suite war zusammen mit dem Deck sowie der Restaurants und Bars während der Einnahme von Speisen und Getränken auch der einzige Ort ohne Maskenpflicht. Entsprechend haben wir relativ viel Zeit in dieser verbracht und fühlten uns nie beengt. Der Roomservice steht 24 Stunden am Tag zur Verfügung und war stets innerhalb von 15-20 Minuten vor unserer Suite. Neben einem kleinen Frühstück haben wir auch ein Abendessen in der Suite eingenommen, welches in Qualität und Präsentation dem Restaurant gleichkam.

Insgesamt kann man sicherlich abschliessend sagen, dass es sich auf der MS Europa sehr komfortabel leben lässt und man den perfekten Service und die Liebe in Details eines Luxusschiffes erwarten kann.

Alle Bilder anzeigen
No items found.